Patienteninformation

(Corona)-Infektionen im Krankenhaus

Ist es Corona oder eine Influenca?
  1. Sich umfassend auf www.rki.de und www.infektionsschutz.de informieren, anstatt panisch reagieren

  2. Richtig agieren, anstatt bagatellisieren

  3. An eine Infektion wie Corona frühzeitig denken, auch sich und andere schützen

  4. Die Ausbreitung bei Risikopatienten, wie kranken, immungeschwächten und alten Menschen senken

 

Ein Krankenhausaufenthalt steht bevor oder Sie sind im Krankenhaus. Sie sind verunsichert, was die Gefahr des neuartigen Coronavirus betrifft. 

  • Wann sollte ich nicht ins Krankenhaus gehen? 

  • Wie erkenne ich, dass ich infiziert bin?

  • Welche Maßnahmen kann ich ergreifen, damit ich nicht infiziert werde?

  • Wo erhalte ich umfassende und sachliche Informationen?

 

Wichtig: 

Um eine Ausbreitung des Coronavirus zu vermeiden, ist es wichtig, dass Sie sich früh zu erkennen geben, wenn Sie als Verdachtsfall gelten. Also schon bevor Sie ins Krankenhaus aufgenommen werden bzw. wenn sich bei Ihnen Grippe-Symptome zeigen.

 

Was ist das Coronavirus?

neuartiges Coronavirus (SARS-CoV-2), das über Atemwege und Handkontakt, aber auch über Kontakt mit Flächen übertragen werden kann. 

 

Inkubationszeit

Inkubationszeit von 2-14 Tagen, dass heißt die Zeit, von der Ansteckung bis zum Auftreten von Symptomen.

Beschwerden?

Folgende Beschwerden können auftreten, die stark an eine Grippe oder eine Erkältung erinnern:

 Fieber

 Husten

 Atemnot

 Halsschmerzen oder -kratzen

 

Wichtig: Grippe und Coronavirus können bereits ansteckend sein, bevor Beschwerden auftreten: www.bzga.de

 

Bin ich am neuartigen Coronavirus SARS CoV-2 erkrankt?

Eine Erkrankung sollte abgeklärt werden, wenn Sie akute Atemwegsbeschwerden haben UND

Sie bis maximal 14 Tage vor Erkrankungsbeginn in einem Risikogebiet

(siehe www.rki.de) waren

ODER

Sie bis maximal 14 Tage vor Erkrankungsbeginn Kontakt zu einem bestätigten Covid-19-Fall hatten.

weitere Infos in der "Corona-App" der Charité: https://covapp.charite.de/

 

  • Melden Sie sich in diesem Fall sofort bei Ihrem Arzt bzw. einer Pflegekraft

  • Desinfizieren (30 Sekunden!) oder waschen Sie sich die Hände bei Betreten und Verlassen der Station  und halten Sie etwa 2 m Abstand zu anderen Personen.

  • Bei Verdacht vermeiden Sie auch privaten Kontakt zu anderen Personen (s. u.). Weisen Sie ihre Angehörigen darauf hin, dass der Besuch eingeschränkt ist

 

Wie kann ich mich schützen?

Das Tragen von Schutzmasken ist zur Zeit nicht sinnvoll. 

 

Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen helfen sowohl vor der Ansteckung mit Grippeviren als auch vor SARS-CoV-2:

  • häufiges Händewaschen mit Wasser und Seife oder mit einem alkoholischen Gel (in kleinen Fläschchen in jedem Drogeriemarkt erhältlich);

  • möglichst nicht mit den Händen ins Gesicht fassen

  • „korrektes“ Husten: Husten/Niesen mit einem Taschentuch vor Mund und Nase und entsprechendes Entsorgen im Abfalleimer

  • ODER Husten/Niesen in den oberen Teil des Ärmels (um ständig eingesetzte Handflächen nicht zu benetzen)

  • Halten Sie Abstand (etwa 2 m) von erkennbar erkrankten Menschen mit Atemwegsbeschwerden.

  • Mehrmals täglich 10 Minuten Stoßlüften senkt die Virenzahl in der Luft und beugt dem Austrocknen der Schleimhäute von Nase und Mund vor.

Quellen:

www.rki.de

www.infektionsschutz.de

https://www.zeit.de/thema/coronavirus

Infos der WHO

Auf der Seite der Weltgesundheitsorganisation

https://www.who.int/news-room/facts-in-pictures/detail/patient-safety

erhalten Patienten Informationen zur Patientensicherheit im Krankenhaus 

- Aktuelle Zahlen

- Welche Risiken bestehen

- Wie beuge ich eine Ansteckung vor?

aktuelle Infos zu Covid 19 auf ​

https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019

Infos der BZgA

Auf www.infektionsschutz.de 

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

erhalten Patienten Informationen zum neuartigen Coronavirus

- Art der Infektion

- Wie erkenne ich eine Covid-19-Infektion?

- Wie beuge ich eine Ansteckung vor?

- Allgemeine Hygieneregeln, die jeder beachten sollte

umfassendes Informationsplattform der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (bzga)

Aktuelle Infos des Robert-Koch-Instituts

Auf www.rki.de 

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

erhalten Patienten Informationen zum neuartigen Coronavirus

- aktuelle Zahlen zu Ansteckungen, Ausbreitung Risikogebieten

- Erkrankungsrisiko

- Wie beuge ich eine Ansteckung vor?

- Allgemeine Hygienerichtlinien für Patienten und Klinikpersonal

umfassendes Informationsplattform des Robert-Koch-Instituts in Berlin (RKI) zu Infektionskrankheiten

erstellt am: 05.08.2019    Aktualisierung: 11.03.2020

zur online-Umfrage für Krankenhauspatienten

Aufnahme planen
eine gute Vorbereitung ist alles!
Krankheiten kennen
sich über Krankheiten informieren
Visite
Die richtigen Fragen stellen
Operation
Gefahr erkannt - Gefahr gebannt
Entlassung planen
ich gehe vorbereitet nach Hause
Show More

Sie haben eine Anmerkung, eine Frage oder ergänzende hilfreiche Strategien,

wie Patienten aktiv und erfolgreich durch den Krankenhausaufenthalt kommen,

dann schreiben Sie eine e-mail an info@klinikkompass.info

oder direkt über das Kontaktformular

ALLES über den KLINIKKOMPASS

Holen Sie sich Ihr Exemplar

des Patientenratgebers

Klinikkompass bestellen

Der Klinikkompass

Gute Besserung

erfolgreich durch den Klinikaufenthalt

Was können Patienten selbst tun?

Dieser Patientenratgeber liefert hilfreiche Tipps und Checklisten für den Klinikaufenthalt und zeigt auf, was bei Untersuchungen, einer Operation und bei einer Visite wichtig ist.

Das Angebot des Klinikkompasses möchte sich kontinuierlich erweitern und verbessern.

Sie haben eine Frage, Anmerkung, Kritik oder Ergänzung zum Angebot auf www.klinikkompass.info

Dann schreiben Sie eine e-mail an

info[at]klinikkompass.info oder nutzen Sie das Kontaktformular

 erstellt am 10.08.2019 Aktualisierung am 17.04.2020

©2020 Der Klinikkompass